shoji schreinerei
Martin Hahn

Shōji

Shōji (jap.) sind Schiebewände in japanischen Zimmern, die mit Tatami (Reisstrohmatten) ausgelegt sind.

Mit durchscheinendem Papier bespannte Schiebetüren gelten als traditionelle Elemente der japanischen Innenarchitektur.
Sie werden vorwiegend als Raumteiler genutzt.

Shôji-Papier

Traditionell waren die Shōji mit dünnem transparentem Papier aus Maulbeerblattfasern (Kozo) bespannt, das jährlich erneuert wurde.

Heutzutage werden hauptsächlich speziell verstärkte Papiere (Holz-, Kunststofffasern, Laminat) verwendet.
Sie erlauben den Einsatz sogar in Feuchträumen. Speziell behandelt, dienen sie auch der Luftreinigung .